Nachrichten

Aktuelles aus der Weizenzucht

Das geänderte Düngegesetz ist seit März beschlossene Sache. Die Umsetzung der Nitratrichtlinie stellt die Pflanzenzüchter vor neue Herausforderungen. Darüber hinaus fehlt züchterische Routine bei der Resistenzzüchtung gegen Virosen und Insekten.

Weiterlesen …

Jetzt die alte Ernte vermarkten

Im Süden Deutschlands haben die Mühlen noch Interesse an Brotweizen.
Interesse bis zum Anschluss an die neue Ernte. Auch die Mischfutterwerke bleiben für kleine Mengen Abnehmer.

Weiterlesen …

Getreide - Neuigkeiten

Shortabdeckungen, zu nasse Wetterbedingungen im Mittleren Westen sowie die gestiegenen Rohölnotierungen ließen die Weizennotierungen in Chicago vor dem verlängerten Wochenende mit Gewinnen schließen.

Weiterlesen …

Interesse für neue Ernte - wächst

Die alte Weizenernte ist kaum noch ein Thema. Für die neue Ernte kommen sporadische Abschlüsse zustande. Die Rapspreise kommen nicht nach oben.

Weiterlesen …

Preise zwischen alter und neuer Ernte

Nach einem kurzen Höhenflug Anfang Mai haben die Börsenkurse für Weizen und Mais wieder einen leichten Sinkkurs eingeschlagen. Der grundlegende Tenor geht von einer weiterhin anhaltend guten globalen Versorgungslage aus.

Weiterlesen …

Aktuelle Getreidenachrichten

Der schwächere Wechselkurs des US-Dollar sowie Vorhersagen über unerwünschten Regen in den südlichen US-Plains, der die dortigen Erträge gefährden könnte, sorgten gestern bei den Weizennotierungen in Chicago für leichte Kursgewinne.

Weiterlesen …

Schätzungen für Wirtschaftsjahr 2017/2018

Sehr interessant gestalten sich die aktuellen USDA-Zahlen vom Mai, die erstmalig die Schätzung des Wirtschaftsjahres 2017/18 enthalten.

Weiterlesen …

Neu Ernte noch uninteressant

Das Getreideangebot im Westen bleibt überschaubar. Die Mischfutterindustrie ist noch an Käufen für die alte Ernte interessiert. Raps kommt nur noch in Restmengen an den Markt.

Weiterlesen …

Aktuelle Nachrichten auf dem Agrarmarkt

Ein Schneesturm hat die Zentren des Weizenanbaus in den USA getroffen. Temperaturen unter Null, Schneemengen bis zu 30 cm und sturmartige Winde haben den schossenden bzw. ährenschiebenden Weizen auf den Boden gedrückt.

Weiterlesen …

Aktuelles - Aktuelles - Aktuelles

Weizen: Die höheren Vorgaben aus Übersee tangierten den europäischen Weizenmarkt nur am Rande. Der in der kommenden Woche auslaufende Mai-Termin legte nach Glattstellungen an der Matif 0,50 €/t auf knapp 168 €/t zu.

Weiterlesen …