Was ist SCHUFA?

Was ist SCHUFA?

Allgemeine Informationen über SCHUFA

Schutzgemeinschaft auf Gegenseitigkeit

Die Idee der Gründer der SCHUFA im Jahr 1927 war folgende: Unternehmen sollten ihre Zahlungserfahrungen mit Kunden untereinander austauschen, Positivdaten wie vertragsgemäß bediente Ratenzahlungen und Negativinformationen wie eventuelle Zahlungsausfälle. Der Vorteil für die Unternehmen: Sie können mehr Waren absetzen, wenn sie diese beispielsweise zum Ratenkauf anbieten. Dabei können sie sich vor Vertragsabschluss über den Kaufinteressenten informieren. Kennt ein anderes Unternehmen diesen Käufer? Ist dies ein zuverlässige Zahler oder einer, der seinen Zahlungsverpflichtungen bei einem anderen Geschäftsabschluss nicht nachgekommen ist? Diese Informationen sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Unternehmen und helfen ihnen dabei, Zahlungsausfälle zu minimieren.

Die SCHUFA – Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – wurde ins Leben gerufen, um Zahlungserfahrungen von Unternehmen aufzunehmen, zu speichern und an die Unternehmen, die Teil dieser Schutzgemeinschaft sind, weiterzugeben.

Nach diesem Prinzip funktioniert die SCHUFA bei der Speicherung von Daten zu derzeit 67,2 Millionen Personen auch heute noch. 9.000 Unternehmen sind Teil dieser starken Gemeinschaft, darunter Banken und Sparkassen, Unternehmen im stationären oder Internet-Handel, Telekommunikationsgesellschaften, Energieversorger und viele mehr. Wir sprechen hier auch von „Vertragspartnern“ der SCHUFA.

Der Erfolg dieser Schutzgemeinschaft basiert auf einem gemeinsamen Interesse aller teilnehmenden Unternehmen: dem gegenseitigen Schutz vor Zahlungsausfällen auf Basis von aktuellen und korrekten Daten.

Um SCHUFA-Vertragspartner zu werden, müssen Unternehmen zahlreiche Anforderungen – unter anderem auch die des strengen deutschen Bundesdatenschutzgesetztes – erfüllen und werden daher vor einer Aufnahme und Anbindung an die SCHUFA intensiv durch uns geprüft.

Chancen nutzen und Risiken minimieren: Wir unterstützen Sie hierbei!

Mit unseren vielfältigen Leistungen aus den Bereichen Bonität, Adresse, FraudPrevention & Compliance und Softwarelösungen unterstützen wir Unternehmen, die Chancen und Risiken bei ihren Geschäften mit privaten oder gewerblichen Kunden besser einschätzen zu können.

  • Höhere Zahlungssicherheit 
    Ob bei Geschäften mit privaten Personen oder mit Unternehmen: Wir bieten Ihnen wichtige Informationen zur Bonität Ihrer Kunden, damit Sie eine sichere Entscheidungsgrundlage für Vertragsabschlüsse haben.
  • Wissen, mit wem Sie Geschäfte machen
    Scherzbestellungen im Internet, Käufe unter falschem Namen oder unwahre Angaben zum Alter bei jungendschutzrelevanten Angeboten – unsere Identitätsprodukte bieten Ihnen mehr Sicherheit im Onlinehandel.
  • Unbekannt verzogene Kunden wieder finden
    Ihr Kunde ist „unbekannt verzogen“ und Sie haben noch offene Forderungen? Oder ein unbekannt verzogener Kunde hält noch Sparbücher, Depots oder andere Anlageprodukte bei Ihrer Bank? Wir helfen Ihnen dabei, die aktuelle Adresse zu ermitteln.
  • Wirkungsvolle Betrugsprävention
    Der SCHUFA-FraudPool ermöglicht Kreditinstituten den Austausch von Informationen zu konkreten Betrugsverdachtsfällen auf Basis des Gegenseitigkeitsprinzips. Damit unterstützen wir bei der Abwehr von Betrugsversuchen und helfen, Schaden von Kreditinstituten, Verbrauchern und der Volkswirtschaft als Ganzes abzuwenden.
    • Als führende Auskunftei Deutschlands verfügt die SCHUFA über 813 Millionen Daten zu 5,3 Millionen Unternehmen und 67,2 Millionen natürlichen Personen. Pro Tag erteilen wir im Schnitt 380.000 Auskünfte an Unternehmen und unterstützen somit schnelle und unkomplizierte Geschäftsabschlüsse.
    • Zu mehr als 90 Prozent der Personen haben wir ausschließlich positive Informationen gespeichert. Wie nachhaltig unsere Arbeit wirkt, zeigt die unverändert hohe Quote von 97,8 Prozent reibungslos zurückgezahlter Konsumentenkredite.
  • SCHUFA Holding AG - Anteilseignerstruktur
    Der Aktionärskreis der SCHUFA Holding AG setzt sich zusammen aus starken dynamischen Partnern.
    tl_files/farmboerse/SCHUFA-1.jpg
  • Unternehmenszahlen der SCHUFA Holding AG

    Datenbestand

    Personen, zu denen Daten gespeichert sind
     

    67,2 Mio

    Unternehmen, zu denen Daten gespeichert sind

    5,3 Mio

    Gespeicherte Informationen (insgesamt)

    813 Mio

     

     

    Informationsangebot

    Anzahl Unternehmenskunden

    9.000

    Auskünfte und Nachmeldungen an Unternehmenskunden

    140,2 Mio

    Anzahl Privatkunden

    2 Mio

    Auskünfte an Verbraucher

    2,1 Mio

     

     

    Geschäftsdaten

     

    Umsatz in T €

    163.753

    Mitarbeiter

    800

    Standorte

    Zentrale Wiesbaden
    Bundesweit 5 weitere Standorte

Zurück