Markteinschätzung 1, Quartal 2017

Markteinschätzung 1, Quartal 2017

Die Vorzeichen für steigende Preise sind schwierig einzuschätzen. Das weltweit hohe Warenangebot drückt stark auf die Preisgestaltung. Zur positiven Preisgestaltung gehört die geringe Winterweizenaussaat in Canada, beim Getreide fehlt die Winterhärte und zu erwartende Frostschäden in Osteuropa.

Die geringe Rapsmenge 2016 hält die Versorgung eng und den Preis stabil.

Von einer stabilen europäischen Marktlage ist für Beginn 2017 auszugehen, eine hohe Preissteigerung ist aus Sicht der Marktbeobachter sehr spekulativ.

Zurück