Kursverluste im grünen Bereich

Kursverluste im grünen Bereich

Kursverluste im grünen Bereich

Leicht gedrückte Vorgaben aus Übersee lassen die Matif mit einem leichten Minus von 0,5 € pro Tonne schließen. Auch am internationalen Weizenmarkt war die Nachrichtenlage dünn. Durch jüngste Meldungen von Trockenschäden aus Marokko, steigt der Importbedarf um 10 % auf eine Höhe von ca. 6 Millionen Tonnen.  Hauptlieferant von Weichweizen ist Europa, was den allgemeinen Weizenmarkt beflügeln könnte.

Die Innerdeutsche Schifffahrt ist momentan zum totalen Stillstand gekommen. Die nationale Versorgung wird auf prompte LKW-Lieferungen umgelegt.

Kleine Partien werden gesucht.

Zurück