AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES

AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES

Die Aussicht auf steigende Preise sinkt von Tag zu Tag. Der deutlich gestiegene Eurokurs, die hohen Produktionskosten deutscher Landwirte, eine Verschärfung der Düngemittelverordnung sind die Hauptgründe für eine schlechte Wettbewerbsfähigkeit europäischer Erzeugnisse am Weltmarkt.

Gute klimatische Wachstumsbedingungen für Getreide und Ölsaaten drücken zudem auf die Kurse. Regional scheinen Verarbeiter für Fronttermine gut gedeckt zu sein. Für den Termin April bis Ernteanschluss sieht dies jedoch gut aus, was Verarbeiter aber in Erwartung ausreichend verfügbarer Mengen heute nicht zum Kauf bewegt oder nur zu deutlich schlechteren Preisen.

Dehalb raten wir die lagernde Ware zu verkaufen - Teilmengen am 25 Tonnen

Zurück