AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES

AKTUELLES - AKTUELLES - AKTUELLES

  • Die Weizenfutures der Euronext in Paris schlossen auf allen Terminen mit leichten Abschlägen. Dennoch kann von einer Tendenzwende ausgegangen werden (siehe unten).
  • Exportweizen aus Deuschland ist wenig gefragt und die Hauptnachfrage in Deutschland kommt aus der Futtermittelindustrie.
  • Die Offerten in Hamburg für Exportweizen blieben mit 12 % Protein zur Lieferung im November unverändert bei € 2,50 über Paris Dezember 17. Dagegen stiegen die Offerten in Südoldenburg zur Lieferung im November/Dezember um €1,00 auf €174,00.
  • Die EU-Zahlen zu den Weizenexporten zeigen einen dramatischen Rückgang um 25% zum Vorjahr.
  • Zum Wochenschluss bewiesen die Rapssaatfutures an der Euronext stärke und schlossen auch gegen die schwächeren Börsenvorgaben des US-Sojakomplexes und der leichteren Palmölnotierungen moderat fester. Der führende Februar-Kontrakt gewann an der Euronext 0,50 Euro/t und streifte mit einem Schlusskurs von 379,75 Euro/t nur knapp an der 380-Euromarke vorbei.
  • Die Weizennotierungen in Chicago wurden mit Abschluss der letzten Woche durch Kursverluste beim Soja- und Maiskomplex belastetet. In der vergangenen Woche verlor der SRW-Weizen 1,5 Cent bzw. 0,35%. Das ist der fünfte Wochenrückgang in den letzten 6 Wochen.
  • HRW-Weizen und Minneapolis-Sommerweizen beendeten den letzten Handelstag der ersten Novemberwoche dagegen mit moderaten Aufschlägen. Alle 3 US-Weizenmärkte werden gestützt von Anzeichen einer besseren Nachfrage nach US-Weizen. US-Exporteure meldeten ein Verkauf von 300.000 Tonnen Hard Red Winter Weizen zur Lieferung 2017/18 an den Irak.
  • Investmentfonds waren am Freitag Netto-Verkäufer von 1.000 Lots CBoT SRW-Weizen.
  • Die eCBoT handelte heute Morgen fester.
  • Zum Wochenende beendete der gesamte Sojakomplex die Börsensitzung mit Kursverlusten. Ein im Verhältnis zum US-Dollar schwächerer brasilianischer Real und die damit steigende Wettbewerbsfähigkeit brasilianischer Sojabohnen auf dem Exportmarkt belasteten die Stimmung.

Zurück