Markttendenzen Weizen - Raps - Mais

Markttendenzen Weizen - Raps - Mais

Weizen:
Auch in der Mitte der Woche befand sich der Weizen auf Korrekturkurs, denn einige Marktteilnehmer gingen dazu über, nach dem Anstieg der letzten Tage, ihre Gewinne mitzunehmen. Die globale Weizenproduktion 2016/17 wurde ausgehend von der letzten Schätzung im November um 3 Mio. t auf 752 Mio. t nach oben korrigiert.

Damit weichen die Erwartungen der Londoner Experten nur 1 Mio. t vom USDA-Bericht ab. Für die kommende Saison wurde jedoch eine deutliche Reduktion der Welt-Weizenmenge in Aussicht gestellt. Hierbei kommt insbesondere die Flächenreduzierung in den USA zum Tragen. Am physischen Markt zeigen sich die Weizenpreise weitgehend stabil. Belastend auf die Logistik wirkt sich weiterhin das Kleinwasser in manchen Regionen aus, das zu Preisaufschlägen führt.

Raps:
420-Euro-Marke geknackt - An der Matif schaffte es der Rapskontrakt die 420-Euro-Marke zu knacken.

Mais:
Seitwärts - Nach einem ruhigen Verlauf tendierten die Maiskurse seitwärts. Frische Impulse sind von den aktuellen wöchentlichen US-Exportzahlen zu erwarten, die aufgrund des vergangenen langen Wochenendes erst heute vom USDA veröffentlicht werden. Im Vorfeld liegen die Erwartungen der Marktteilnehmer zwischen 1 und 1,5 Mio. t.

Zurück